Quarkringe aus Brandteig

Quarkringe, Brandteig, Quark,

Unglaublich wie die Zeit vergeht!!! Mein letzter Post liegt schon länger als eine Woche zurück! Nicht das ich in dieser Zeit nichts gebacken habe, oh doch, ganz im Gegenteil. Es gab einfach viel zu viel sonst zu tun und es sind immer noch nur 24 Stunden in einem Tag.

Für so eine Unverschämtheit möchte ich mich hiermit entschuldigen: Quarkringe - kleine und nicht zu süße Teilchen aus Brandteig (keine Angst vor dem Brandteig!!!) gefüllt mit vanilligem Quark. Das Rezept ist eine Abwandlung von klassischen, französischen Eclairs. Ich mag nun nicht die Sahnefüllung. Die ist mir immer zu fettig, zu süß und zu flüssig. Der Quark in der Kombination mit gezuckerten Kondensmilch gibt dagegen eine angenehme Frischen dem Ganzen.

 


Also nochmal, KEINE Angst vor dem Brandteig: mit Ruhe und Geduld gelingt es immer!! 

 

P.S. Vielen Dank für das Rezept an Elena Tyan von www.deliscake.com

Zutaten (für ca. 2 Bleche oder ca. 20 Stück)

Brandteig

100 g Butter

180 g Wasser

1/2 TL Salz

200 g Mehl

5-6 Eier

Füllung

175 g Butter (weich bzw. Zimmertemperatur)

90 g Puderzucker

90 g gezuckerte Kondensmilch (z.B. "Milchmädchen" von Nestle)

320 g Quark (egal welche Fettstufe)

 

Anleitung

Brandteig

  1. Butter mit Wasser und Salz in einem Topf aufkochen. Mehl auf einmal zufügen und mit einem Kochlöffel so lange rühren, bis sich der Teig als Kloß vom Topfboden löst. Teig in eine Rührschüssel geben und etwas (5-7 Minuten) abkühlen lassen.
  2. Die Eier einzeln nach  und nach mit einem Mixer mit Knethaken auf höchster Stufe unterarbeiten. Der Teig muss stark glänzen und so von einem Löffel abreißen, dass lange Spitzen hängen bleiben.
  3. Den Brandteig in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen. Ca. 10 Ringe auf das mit Backpapier belegte Blech spritzen. 
  4. Bei ca. 175 Grad ca. 20-25 Minuten goldbraun backen. Die Ringe auf dem Kuchenrost abkühlen lassen. 

Füllung

  1. Butter mit Puderzucker mit einem Mixer auf der höchster Stufe schaumig schlagen, bis eine luftige, weiße Masse entsteht. Gezuckerte Kondensmilch unterrühren und alles nochmal aufschlagen.
  2. Quark mit einem Mixer untermischen. 
  3. Die Füllung in einen Spritzbeutel mit langer, runder Tülle füllen.
  4. In den abgekühlten Ringen 2-3 Löcher machen und die Ringe mit der Quark Creme füllen. Nach Belieben noch mit Puderzucker bestäuben.

Einen schönen Tag 

euere Katja

Kommentar schreiben

Kommentare: 0