· 

Streuselmuffins mit Zwetschgen

Muffin mit Zwetschgen, Zwetschgen, Zwetschgenmuffin, Streuselmuffin

„Wenn die Blätter anfangen sich gelb und rot zu färben und wir zum ersten Mal nach dem heißen Sommer die warme Decke aus dem Schrank holen, dann merken wir, dass der Herbst in die Stadt kommt…“ – sagte einmal Carry Bradshow aus „Sex and the City“. Ich ergänze es noch - …und wir auf dem Wochenmarkt die ersten Zwetschgen finden.


So war es auch in der vergangenen Woche. Eine Kilo Zwetschgen und eine Stunde später 12 köstliche Muffins.

Ich habe den klassischen Streuselkuchen etwas „handlicher“ gemacht und daraus Streuselmuffins gebacken. Ich finde, es ist eine sehr gelungene Interpretation des Oma-Klassikers! 

Also darf ich vorstellen: „Streuselmuffins mit Zwetschgen“.

Zutaten (reichen für 12 Muffins)

Rührteig

100 g Butter (Zimmertemperatur)

100 g Zucker

1 Ei

1 Prise Salz

150 g Joghurt

200 g Mehl

2 TL Backpulver

2 TL Zimt

 

Streusel

40 g Mehl

50 g Zucker

1 Pck. Vanille-Zucker

50 g geraspelte Mandeln

50 g Butter (zimmerwarm)

12 Zwetschgen

 

Anleitung 

  1. Zwetschgen waschen, entsteinen und vierteln.
  2. Für die Streusel Mehl, Zucker, Vanille-Zucker und Mandeln in einer Schüssel mischen. Butter dazu geben. Die Mischung mit den Händen zu Streuseln verarbeiten.
  3. Für den Teig Butter mit dem Mixer auf der höchsten Stufe schaumig rühren. Nach und nach Zucker dazu geben und alles geschmeidig rühren. Ei, Salz und Joghurt auf mittlere Stufe unterrühren. Mehl mit Backpulver und Zimt mischen und in zwei Portionen in die Ei-Butter-Mischung unterrühren.
  4. Den Teig in die mit Papierförmchen ausgelegten Muffinformen geben. Jeweils eine Zwetschge (vier Viertel) in den Teig rein drücken. Die Zwetschgen dürfen dabei ein wenig „oben raus gucken“. Streusel drauf verteilen.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) 25-30 Minuten backen.

Guten Appetit

eure Katja

Kommentar schreiben

Kommentare: 0