· 

Tortentrends 2016-2017

Torte, Torten, Einhorntorte, Einhorn

Hallo Zusammen, heute wird es nicht um das Backen sondern um das Dekorieren gehen. Ich gebe zu, ich bin ein "Trend"-Opfer: alles, was in Mode ist, muss ich ausprobieren. Sneakers zu SommerRock? Selbstverständlich! Ein neuer Burger-Laden in der Stadt? Bin dabei! Meine Torten sind da auch keine Ausnahmen.

Ich habe für euch die Trends in der Tortenwelt 2016-2017 getestet.

 


Naked Cake

Torte Torten Oster Ostertorte

Naked Cake ist eine Torte ohne einen Überzug aus Fondant oder Marzipan. Die Böden können entweder komplett mit der Creme bedeckt werden oder noch sichtbar bleiben. Manche sagen diese Torten sehen ehe rustikal aus, ich finde, die Dekoration bestimmt den Stil.

Da bei der Vorbereitung keine "Decke" aus Fondant oder ähnlichem benötigt wird, sind diese Torten bei Hobby Bäcker besonderes beliebt. 

Eine gute Buttercreme (oder im Notfall auch steif geschlagene Sahne) erledigt die ganze Arbeit.

Die Vorbereitung geht relativ schnell. Man kann die Böden im Voraus backen und einfrieren. Buttercreme (nicht jede !) kann auch ein paar Tage davor vorbereitet und ebenfalls eingefroren werden. 

 


Die Möglichkeiten so eine Torte zu dekorieren sind unendlich. Ich zeige euch einige Ideen, wie ich das gemacht habe.

Mein Favorit ist die Ostertorte mit einem Nest aus ... Glasnudeln (!) und Schokoeiern. Zum Betreichen habe ich die steif geschlagene Sahne rosa gefärbt und die Torte großzügig damit eingestrichen, einen Pinsel in die flüssige Schokolade getaucht und mehrmals die Torte "bespritzt".


Ombre Look und Farbverlauf

Torte, Torten, Dripping Cake, naked cake, cake, ombre look

Wenn wir die Creme zum Einstreichen einmal gefärbt haben, dann eröffnen uns die unzählige Möglichkeiten damit eine Torte zu verzieren.

Heiß beliebt ist der Ombre Look. Darüber habe ich bereits in meinem Post "Dripping Cake im Ombre Look" erzählt.

Ich verwende sehr gerne diese Technik, um einen einzigartigen Farbverlauf auf der Torte zu kreieren. Es reicht schon, nur einen Farbton zu nehmen und mit den Farbnuancen zu arbeiten. 

Eine wild bunte Torte kommt natürlich immer bei den Kindern gut an.



Dekoration mit echten Blumen

Was kann schöner sein als echte Blumen??? Ich finde, Blumen sind eine perfekte Ergänzung für eine Torte. Ein Straus Blumen dazu zu schenken ist schon toll, aber Blumen auf eine Torte drauf zu drapieren ist noch besser.

Achtung: bei der Arbeit mit (nicht essbaren) echten Blumen ist einiges zu beachten. KuchenFee Lisa hat ein tolles Video zu diesem Thema gemacht. HIER ist der Link.

Ich nehme gerne zu den Blumen noch Schokolade oder andere Süßigkeiten, die farblich gut passen, und mache daraus eine stimmige Kombination.



Mousse Torte

torte, torten, moussetorte

Instagram und Pintarest sind momentan voll mit den Bilder von Moussetorten in allen bedenklich Formen. Mal ist das eine Kissen, mal ein Kranz, mal eine Pyramide, mal ein Ball ...

Die Hauptkomponente ist die geschlagene Sahne. Diese wird mit Schokolade, Marmelade, Fruchpüree oder sonstigen Armomen verfeinert. Dann wird die Gelatine dazu gegeben und die Masse in eine Form gegossen. Den Boden( zum Beispiel Biskuit) drauf gelegt und ab in den Tiefkühlfach für mindesten 5-6 Stunden.

Öfter werden noch "zwischen Schichten" von Früchten oder einem weiteren Boden eingebaut. Das ergibt später ein Super Bild im Schnitt.


Diese Torten werden in einer Silikonform eingefroren und dann noch im tiefgefrorenen Zustand rausgeholt. Danach kann die Torte mit dem nächsten Trend, dem Mirror Glaze, oder einfach mit ein paar Früchten verschönert werden. Eine weitere Variante für den Finish ist der Velvet Spray. Den konnte ich leider noch nicht ausprobieren, aber es kommt noch bestimmt...

Nach 2-3 Stunden im Kühlschrank kann die aufgetaute Moussetorte verzehrt werden.

Diese Torten sind echte Hingucker!!! Die Rezepte sehen erst kompliziert aus, sind aber auch für Anfänger geeignet. Eine runde Torte kann man auch ohne eine spezielle Silikonform gut vorbereiten. 

Ich arbeite für euch an der Rezeptur und verspreche bald so eine Torte auch im Detail zu zeigen.


Morror Glaze

Mirror glaze, Moussetorte

Mirror Glaze ist ein Art Zuckerguss, der auf eine tiefgefrorene (!!!) Torte drauf kommt. Danach bekommt die Torte eine spiegelartige Oberfläche, die auch schon ohne weitere Dekoration toll aussieht.

Echte Profis schaffen unglaublichen Farbenspiele mit dieser Technik. 

Es müssen allerdings mehrere Regeln beachtet werden, wenn man die perfekte Torte mir Mirror Glaze bekommen will. Der Zuckerguss ist sehr "wählerisch" und verrät alle auch so kleine Fehler auf der Torte. 

Geschmacklich ist der Zuckerguss nicht ganz meins (zu süß), aber die Optik gewinnt!!


Für die Herstellung wird weiße Schokolade, Glukosensirup, Zucker, Wasser, gezuckerte Kondensmilch und Gelatine benötigt. Da der Glukosesirup nicht so einfach in den herkömmlichen Supermärkten zu bekommen ist, kommt so eine Torte (mindestens bei mir) nur zu besonderen Anlässen auf den Tisch. Auch die Vorbereitung der geeigneten Torte (mit einer perfekt glatten Oberfläche) ist auch etwas zeit intensiv. 

Nicht desto trotzt ist dieser Trend mein Favorit und ich sammele schon fleißig die Ideen für eine neue Torte...

Also wir sehen uns schon ganz bald wieder

 

Liebe Grüße

eure Katja


Kommentar schreiben

Kommentare: 0