· 

Cupcake Kurs bei Kuchenfee Lisa


Backkurs, Cupcake, Cupcakes, Kuchenfeelisa, Kuchenfee, Backen,

Letzten Monat ging einer meiner Backträume in Erfüllung: ich habe endlich  einen Backkurs bei Kuchenfee Lisa besucht.

Lisa ist eine ausgebildete Konditorin, eine Youtuberin (HIER ist ihr Kanal) und einfach ein sehr fröhlicher, offener Mensch. Sie liebt das, was sie tut und man spürt es. 

Ich habe mich schnell für einen Cupcake Kurs bei ihr entschieden. Da egal wie lange ich schon backe, blieb mir die Kunst des Cupcakes bis jetzt immer noch verborgen. Für alle, die sich für den Kurs interessieren, HIER ist der Link dazu.

Also so war mein Vormittag in Dormagen.


Beim Ankunft begrüsste Lisa jeden persönlich und nahm sich Zeit, einen kleinen Willkommen-Small-Talk anzuhalten. Ich empfehle jedem ein paar Minuten früher schon vor Ort zu sein, um entspannt "in den Tag" zu starten.

Ich muss zugeben, ich war schon ein bisschen aufgeregt, endlich in der Backstube zu sein, die ich schon so oft in Videos gesehen habe. Also nutzte ich die noch verbleibende Minuten bis zum Kursbeginn, um mich umzuschauen.

Die Tische in der Mitte der Backstube waren ordentlich für die nächsten Stunden vorbereitet. Alles hatte seinen Platz: Eiweiß bereits im Mixer, Butter hat schon die Zimmertemperatur erreicht, Zitronen waren abgewaschen und lagen neben der Reibe und andere Backutensilien wartetet auf deren Einsatz. Besonderes gefiel mir, wie die gesamte Arbeitsfläche organisiert war. Im Laufe des Kurses liefen wir von Links nach Rechts (Rund um den Tischen) und arbeitetet uns von Stelle zu Stelle durch. 

Zuerst bereitetet wir den Lemonkurd für die Füllung und einen hellen Teig. Dann ginge es weiter mit Zitronenteig und der Karamall (ebenfalls für die Füllung) und zum Schluss dem Red Velvet Teig. 

Ein Blech nach dem anderen wanderte in den Backofen und wir konnten uns der Vorbereitung der Buttercreme widmen.

Jeder Schritt wurde von Lisa ausführlich erklärt. Wir bekamen viele Tipps zur Herstellung vom Teig, zur Portionierung in Papierförmchen und später zu Dekoration und Präsentation unseren kleinen Leckereien. 

Die ganze Zeit herrschte eine lockere Atmosphäre: wir konnten immer eine Frage stellen, wir waren selten passive Zuschauer, was für mich persönlich äußerst angenehm war. Keiner fühlte sich somit ausgeschlossen und jeder war aktiv in den Prozess integriert. 

Zwischendurch gab es Wartepausen, dann deckte Lisa uns einen kleinen Buffet mit Frikadellchen,  Tomaten-Mozzarella-Spießen und dem Käsekuchen auf. 

Vor allem wurde spannend, als wir zum Thema Dekoration kamen. Letzten Endes "leben" die Cupcakes von der einzigartigen Dekoration. An dieser Stelle muss ich anmerken, was für einen unglaublich großen Auswahl an Dekosachen Lisa in ihrer Backstube hat. Beginnend mit Förmchen in allen Farben und passend zum jeden Anlass, weitergehend mit gefühlt 100 Arten von Zuckerperlen, über frischen Beeren bis zu Picker mit Herzen, Flamingos, Prinzessinnen und so weiter. Ich hatte echt Reizüberflutung und konnte mich gar nicht entscheiden. Das ist aber das Beste an so einem Kurs, man braucht sich nicht zu entscheiden. Wir hatten alle 11 Muffins bekommen und konnten die nach Lust und Laune verzehren. Es gab keine Regeln und keine Grenzen für die Kreativität!!! 

Geschmacklich blieb ebenfalls kein Wunsch offen. Jeder hatte Muffins in drei Geschmacksrichtungen:  Vanille, Zitrone und Red Velvet (Schokolade). Für die Füllung stand zum Angebot: Nutella, selbstgemachte Marmelade aus roten Beeren, Erdnussbutter, frische Beeren und Lemonkurd (eben selbst hergestellt!).  Möglicherweise habe ich etwas vergessen, so viel war es auf dem Tisch.

Bei dem Topping konnten wir zwischen Schoko-, Vanille-, Lemon- und Beerencreme entscheiden. Vier Spritzbeutel mit vier unterschiedlichen Sterntüllen wurde prall mit der Creme gefüllt und Lisa zeigte uns, wie wir unsere Muffins zu wunderschönen Cupcakes verwandeln konnten. Noch ein paar Striche auf dem Übungsbrett und vuala - ein Cupcake wurde geboren! Das hat Spaß gemacht!!!

Nach drei Stunden waren wir müde aber glücklich. Wir nahmen unsere Transportboxen (auch von Lisa zur Verfügung gestellt) mit frischen, bunten Cupcakes, das Rezeptheft und zwei kleine Souvenirs mit, machten noch obligatorischen Selfies mit der charmanten Kursleiterin und fuhren voll motiviert, ab jetzt mindestens einmal monatlich so was auch in der heimischen Küche zu kreieren, nach Hause.

Vielen Dank Lisa für einen schönen Vormittags !!

 

Liebe Grüße

eure Katja

Kommentar schreiben

Kommentare: 0