5 Baiser Tipps


5 Tipps für Baiser
5 Tipps für Baiser

Happy Birthday to YOU 

Happy Birthday to YOU

Happy Birthday liebe Backbienchen,

Happy Birthday to YOU!!

 

Hurra, Hurra, Hurra, Ich bin heute zu Gast bei lieber Katharina vom  Blog Backbienchen, weil ... der süße (in allen Sinnen) Blog wird nämlich 5 Jahre alt!! Und nochmal dreifaches HURRA HURRA HURRA an der Stelle!!

 

Katharina habe ich bei meinem ersten Bloggertreff in Köln kennen gelehrt. Ich habe sofort die Energie eines Kölsches Mädchen in ihr gespürt: offen, fröhlich und unglaublich HERZLICH

 

 


Live verzaubert sie jeden mit Ihrer offenen Art und einem Lächeln im Gesicht, Online überrascht sie ihren Besucher mit leckeren Rezepten und UNGLAUBLICHEN Toten! Meine Favoriten sind die 1. FC-Torte und  die 3D Auto-Torte. GROßES Respekt! 

 

Ich dürfte ebenfalls ein Rezept für Ihre Blogger-Geburtstags-Riehe vorbereiten. Ich habe mich für die Baiser entschieden. Die können jede Torte und jeden Kuchen schnell zum Hingucker machen. Schaut HIER bei Backbienchen unbedingt vorbei! Von mir ergänzend zum Rezept gibt es noch ...

Backbienchen Blog
Backbienchen Blog

... 5 Tipps für die Zubereitung von Baiser


Tipp Nr. 1

Zum Aufschlagen von Eier immer saubere, fettfreie Schussel und Schneebesen verwenden. Auch so kleine Fettreste werden verhindern, dass die Masse fest wird. 

Tipp Nr. 2

Beim Trennen von Eier darauf achten, dass kein Eigelb ins Eiweiß kommt.

Tipp Nr. 3

Das Aufschlagen von Eier immer auf niedriger Stufe anfangen und das Tempo langsam steigern.

Tipp Nr. 4

Zum Färben entweder Gel- oder Pulverfarben verwenden. Immer daran denken, dass die zusätzliche Feuchtigkeit die Struktur von Baiser ändern kann.

Tipp Nr. 5

Baiser im Backofen bei niedrigen Temperaturen trocknen lassen. Je nach dem wie groß die Baiser-Röschen sind, kann es auch schon 2-3 Stunden dauern.


Liebe Grüße

eure Katja


Kommentar schreiben

Kommentare: 0