Orangentorte zum Halloween


Rezept und Anleitung für Orangentorte zum Halloween
Rezept mit Anleitung für Orangentorte zum Halloween

Festliche aromatische Orangentorte zum Halloween

Eine festliche Torte, die ich speziell zum Halloween "stachelig" dekoriert habe. 

 

Diese Torte duftet herrlich nach Orangen und schmeckt genauso frisch-süß. Dafür empfehle ich, unbedingt frische Orangen zu verwenden. 

 

Bevor Du mit dem Backen beginnst, liest bitte das ganze Rezept durch.

Diese Torte erfordert gutes Zeitmanagement. Wenn Du wills, dass die Böden saftig und nicht bröselig werden, bereite die schon ein Tag davor. Die Fruchtanlage soll durchgefroren sein, bevor sie in die Torte kommt. 


Aber lass Dich nicht von vielen einzelnen Schritten abschrecken. Ich habe die so ausführlich wie möglich beschrieben, damit Dir diese fantastische Torte zu 100 % gelingt.

  

Wer nach einer Last Minute Idee zum Halloween sucht und dabei überhaupt nicht backen will, der wird sich über meine Schwarze Spinnen Torte freuen.

Rezept mit Anleitung für Orangentorte zum Halloween
Rezept mit Anleitung für Orangentorte zum Halloween
Rezept mit Anleitung für Orangentorte zum Halloween
Rezept mit Anleitung für Orangentorte zum Halloween

Zutaten

Biskuit (3 Böden: ca. 1,8 cm Hoch und 18 cm im Durchmesser)

Backzeit ca. 45-60 min.

Kühlzeit min. 5 Stunden

Zubereitung am besten am Tag davor.

  • 84 g Eigelb (ca. 5 Eier Größe M) Zimmertemperatur
  • 170 g Zucker 
  • Orangenschalenabrieb von einer Orange 
  • 45 g Orangensaft (am besten frisch gepresst) Zimmertemperatur 
  • 10 g Sonnenblumenöl Zimmertemperatur
  • 90 g Eiweiß (ca. 3 Eier Größe M)
  • 200 g Mehl
  • 4 g Backpulver

Schritt für Schritt Anleitung

 

  1. Backofen auf ca. 160 Grad Umluft oder ca. 180 Grad Ober-Unterhitze erhitzen.
  2. 85 g (!) Zucker zu Eigelb dazu geben und mit einem Mixer auf mittlerer Stufe so lange aufschlagen, bis die Masse hell und schaumig wird.
  3. Orangenschalenabrieb, Orangensaft und Sonnenblumenöl dazu geben und alle zu einer glatten Masse verrühren.
  4. In einer sauberen, fettfreien (!) Schussel Eiweiß mit der restlichen Zucker steif aufschlagen. Dabei mit der niedrigeren Geschwindigkeit anfangen und das Tempo steigern.
  5. Mehl zusammen mit Packpulver durchsieben.
  6. Abwechselnd Mehl und Eigelbmasse unter der Eiweißmasse vorsichtig unterheben. Kein Mixer mehr verwenden.
  7. Den Teig in die Backform geben und ca. 45-50 Minuten backen. WICHTIG: mit einem Holzstäbchen prüfen, ob der Biskuit fertig ist.
  8. Den Biskuit abkühlen, in die Frischhaltefolie wickeln und für min. 5 Stunden (am besten über Nacht) im Kühlschrank lassen. 
  9. Am nächsten Tag den Biskuit waagerecht in 3 Böden schneiden.

Fruchtanlage (Orangenwürfel) 

Zubereitung 20 min.

Kühlzeit min. 5 Stunden (im Tiefkühlfach)

 

Zubereitung am besten am Tag davor

  • 8 g Gelatine
  • 150 g Zucker
  • 20 g Speisestärke
  • 240 g Orangenfruchtfleisch inkl. Saft (von ca. 3 Orangen)
  • 60 g Orangensaft (am besten frischgepresst)
  1. Gelatine nach Packungsanleitung im kalten Wasser einweichen.
  2. Zucker und Speisestärke zusammen mischen.
  3. Orangen schälen und Fruchtfleisch rausschneiden. 240 g abwiegen.
  4. Zucker, Stärke, Fruchtfleisch und O-Saft erhitzen und beim ständigen Rühren aufkochen lassen, bis die Masse verdickt.
  5. Die Masse bis ca. 60-90 Grad abkühlen und die Gelatine dazugeben. 
  6. Eine rechteckige Form (bei mir ca. 20 x 13 cm) mit Frischhaltefolie auslegen.
  7. Die Masse in die Form geben und einfrieren. 
  8. Noch tiefgefrorene Masse in Würfel ca. 1 x 1 cm schneiden. 

Creme

Zubereitung 20 min.

  • 18 g Gelatine
  • 100 g Milch
  • eine Vanilleschote 
  • 100 g weiße Schokolade
  • 100 g Mascarpone
  • 200 g Sahne
  1. Gelatine nach Packungsanleitung einweichen.
  2. Vanilleschote aufschneiden und zusammen mit Milch aufkochen lassen.
  3. Vanilleschote herausnehmen und heiße Milch über die zerkleinerte Schokolade gießen. Schoko Milch gut verrühren, bis die Masse glatt wird.
  4. Gelatine zu noch heiße Schoko Milch geben und alles gut verrühren. Die Masse bis zu Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  5. Mascarpone untermischen.
  6. Sahne halbfest aufschlagen und unter die restliche Masse vorsichtig unterheben. 

Tränke 

  • 100 g Orangensaft

Aufbau der Torte


  1. Abgekühlten Biskuit waagerecht 2 mal durchschneiden. Das ergibt 3 Böden.
  2. Erster Boden gleichmäßig mit dem O-Saft bepinseln (tränken).
  3. Die Hälfte der Fruchtwürfel gleichmäßig auf den Boden verteilen. Dabei am Rand 1-1,5 cm frei lassen.
  4. Die Hälfte von Creme darauf geben und glatt streichen.
  5. Zweiter Boden darauf legen und Schritte 2. bis 4. wiederholen.
  6. Die Torte für min. 1 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Dekoration zum Halloween: Meringue 

Zubereitung ca. 20 min.

  • 120 g Wasser
  • 120 g Zucker
  • 60 g Eiweiß (ca. 2 Eire Größe M)
  • Löffel
  • Bunsenbrenner (Flambierer) 
  • 2 Fledermäuse aus Papier oder Fondant
  • 2 Schaschlikspieße
  1. Wasser mit Zucker bis 110 Grad aufkochen.
  2. Eiweiß anfangen, auf der niedrigen Stufe aufzuschlagen.
  3. Heißen Sirup dazugeben und weiterschlagen, bis die Masse fest wird.

DEkoration der Torte zum Halloween


  1. Die abgekühlte Torte mit der Meringue (Eiweißcreme) bestreichen.
  2. Löffel mit der Rückseite leicht an die Torte anlehnen und vorsichtig abziehen. Dadurch entstehen "Stacheln".
  3. Meringue (Eiweiß) mit dem Bunsenbrenner bräunen.
  4. Fledermäuse auf den Schaschlikspießen befestigen und in die Torte hereinstecken.

Schaurig süße Grüße

eure Katja


Kommentar schreiben

Kommentare: 0