Apfelmuffin

Äpfel gibt es zwar das ganze Jahr, aber für mich sind Äpfel (und Pflaumen) die Symbole vom Herbst.

Heute stelle ich euch ein einfaches Rezept von Muffin vor. Ein klassischer Teig wird ein bisschen verfeinert ;) Bitte gebt euch genug Mühe und schneidet die Äpfeln sehr, sehr klein. Das ergibt später schöne, saftige Muffins.

Natürlich anstatt Äpfeln können andere Früchte oder Beeren verwendet werden.

Zutaten (für 12 Muffins)

2 Äpfel

100 g Butter (Zimmertemperatur)

100 g Zucker

1 Ei

1 Prise Salz

1/2 TL Zimt

150 g Joghurt

200 g Mehl

2 TL Backpulver

50 g Mandelspalten oder Mandelblätchen (zum Bestreuen)

 

Anleitung

  1. Äpfeln waschen, schälen und gaaaanz klein schneiden (oder mit Hilfe einer Gemüsereibe sehr grob reiben)
  2. Butter mit Zucker mit einem Mixer auf höchster Stufe geschmeidig rühren, bis eine gebundene Masse entsteht.
  3. Ei, Salz, Zimt und Joghurt unterrühren. 
  4. Mehl mit Backpulver mischen und in 2 Portionen auf mittlere Stufe unterrühren. Äpfel vorsichtig unterheben.
  5. Den Teig in eine Muffinform geben und verstreichen. Mandel darauf verteilen.
  6. Die Muffins bei ca. 180 Grad ca. 30 Minuten backen.

Eine schöne Tee-Time

eure Katja