Beeren Pies

beeren pie pies backen Rezepte, www.vanillig.de

Hallo  Zusammen,

Ich sage immer: Sommerzeit ist Beerenzeit!

Ich komme aus Russland. Da essen wir sehr viel Beeren im Sommer und sehr viel Marmelade aus den Sommerbeeren im Winter :) Somit liegt die Wurzel dieser „Beeren-Liebe“ tief in meiner Kindheit. Natürlich waren das auch die Beeren, die meinen ersten Backexperimenten zum Opfer gefallen sind.

Heute konnte ich mich schon wieder nicht für eine bestimmte Sorte entscheiden. Das musste ich zum Glück aber auch gar nicht. Also sind schnell 100 g Himbeeren, 100 g Kirschen, 100 g schwarzen Johannesbeeren, 100 g Blaubeeren, 100 g Brombeeren in meinem Körbchen gelandet.

Aus dieser bunten Mischung sind viele kleine, mit den Beeren prall gefüllte Pies entstanden. Nicht zu süß und erfrischend saftig - so bleiben keine Wünsche offen!

Zutaten

Pie-Teig (reicht für eine Tarte-Form mit einem Durchmesser bis zu 25 cm oder für 4 Tarteletteförmchen mit einem Durchmesser von jeweils 12 cm)

250 g Mehl

1 Prise Salz

150 g kalte Butter

70 ml kaltes Wasser

1 EL Puderzucker

Füllung

400 g gemischte Beeren (frisch oder TK-Beeren. TK-Beeren erst auftauen lassen)

3 EL gemahlene Mandeln oder andere gemahlenen Nüsse

1 EL Zucker

2 TL Speisestärke

1 Päckchen Vanillezucker

1 Prise Zimt

1 Eigelb

1 EL Milch

 

Anleitung

  1. Mehl, Salz, kalte Butter, das Wasser und Puderzucker ineine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank legen. 
  2.  Den Teig nochmal durchkneten. Ca. 1/3 des Teigs für die Deko übrig lassen. Den Rest auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen (ca. 3 mm). Mit dem ausgerolltem Teig die gefettete Tarten-Form oder Pie Formen oder wie ich mehrere kleine Tarteletteförmchen auslegen. Mit einer Gabel den Boden mehrmals einstechen. Hinweis: Falls man feststellt, dass der Teig doch nicht für die ganze Form ausreicht oder man lieber mehrere Tartelelettes machen will, kann man aufs „Deko“ verzichten. Eine „offene“ Pie ist auch köstlich :) 
  3.  Die TK-Beeren auftauen lassen. Zusätzlich tupfe ich die aufgetauten Beeren noch mit dem Küchenpapier vorsichtig ab, um überflüssige Saft aufzusaugen. Beeren mit Nüsse, Zucker, Speisestärke, Vanillezucker und Zimt gut durchmischen. Füllung auf die Pie verteilen. 
  4. Aus dem übrigen Teig (ggf. nochmal ausrollen) Steifen schneiden und diese auf der Pie im Gittermuster auslegen oder wie ich es gemacht habe mit Ausstechförmchen mehrere Herzen oder Blümchen oder eine andere Form ausstechen und auf den Beeren verteilen. Der Teig zieht sich beim Backen ein bisschen zusammen, also die Beeren flächendeckend „bedecken“. 
  5. Das Eigelb mit der Milch verquirlen und mit einem Pinsel auf die Pie auftragen. Das verleiht dem Teig eine goldene Farbe beim Backen. Hinweis: wer sich für die Alternative ohne Deko entschieden hast, dem bleibt dieser Schritt erspart. 
  6. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Unter-/Oberhitze) ca. 35-40 min. backen. Die Pie sollte schön goldgelb sein! 
  7. Vor dem Servieren nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.  

Tipp

Steche als Dekoration die kleinen Buchstaben gemischt mit Förmchen aus.

So kann man zum Beispiel eine Pie mit einer Liebesbotschaft verschenken: „ I (herz) U   I (herz) U   I (herz) U   I (herz) U   I (herz) U   I (herz) U“

 

Ganz liebe Grüße

eure Katja