Frischkäsetorte mit dem Überraschungskern (ohne Backen)

„36 Grad und es geht noch heißer“…und ich möchte mich nicht an den Ofen stellen... Aber da die Lust auf Leckereien trotz Sahara-Hitze nicht vergeht, können diese mit Hilfe der besten Alternative zum Ofen hergestellt werden: im Kühlschrank.

Der Frischkäse-Klassiker - versüßt mit einer kleinen Überraschung - ist einfach vorzubereiten und kommt immer gut an: für einen Mädelsabend dekoriert mit rosa Himbeeren oder für einen Kindergeburtstag mit einem Kern aus Waldmeister-Wackelpudding, garniert mit giftgrünen Haribo-Fröschen.

Jetzt geht’s los: abmessen, zerkleinern, mischen, rühren…und ab in den Kühlschrank!

 

Zutaten (ausreichend für eine Springform mit einem Durchmesser von 26 cm)

Überraschungskern

1 Btl. Götterspeise mit Himbeere-Geschmack (z.B. von Dr. Oetker)

250 ml kaltes Wasser

100 g Zucker

Boden

50 g dunkle Schokolade

125 g Butter (flüssig)

150 g Butterkekse (Vollkornkekse, Löffelbiskuits oder Oreo-Kekse ohne Füllung)

Hinweis: Falls Du dich für Oreo-Kekse entschieden hast, brauchst Du nicht unbedingt noch Schokolade. Nimm stattdessen aber 150 g Butter

Belag

600 g Doppelrahm-Frischkäse

300 g Joghurt (Natur oder mit Himbeere-Geschmack)

Hinweis: Wenn Du Himbeer-Joghurt verwendest, wird der Belag nicht weiß, sondern leicht rosa.

3 EL Zitronensaft

75 g Zucker

1 Pck. Gelatine (oder 6 Blatt)

etwas Öl für die Springform

Deko

150 g Himbeeren

 

Anleitung

  1. Götterspeise nach Packungsanleitung zubereiten, aber nur mit 250 ml Wasser und Zucker. Einen Teller (oder einen Topf) mit Frischhaltefolie auslegen und mit der flüssigen Götterspeise befüllen. Das Ganze kommt anschließend für mind. 2 Stunden. in den Kühlschrank. Bitte achte darauf, dass der Durchmesser des Tellers (oder des Topfes) um ca. 2-3 cm kleiner als der der Springform ist. Ich verwende die Frischhaltefolie, um den Wackelpudding später einfacher aus der Form zu bekommen. Dabei bleiben im Teller keine Wackelpuddingreste und der Kern der Torte bleibt ganz.
  2. Springform dünn mit Öl besteichen.
  3.  Kekse oder Löffelbiskuits in einem gut verschlossenen Gefrierbeutel mit einer Teigrolle oder in einem Behälter mit einem Pürierstab fein zerkleinern. Schokolade kleinhacken (grob). Die Butter mit der Schokolade in einem Topf schmelzen, mit den Keksen vermengen und gleichmäßig auf den Springboden drücken. Der Boden muss für mind. 20 Minuten in den Kühlschrank. 
  4. Frischkäse, Joghurt, Zitronensaft in eine Schüssel geben und mit einem Mixer glattrühren. Gelatine nach Packungsanleitung einweichen, in einen Topf geben, mit dem Zucker vermischen und alles unter Rühren erwärmen, bis die Gelatine und der Zucker sich aufgelöst haben. Nicht kochen! Gelatine vom Herd nehmen und 3 EL der Frischkäse-Masse unterrühren. Den Rest der Frischkäse-Masse zügig dazu geben und alles verrühren (ohne Mixer). 
  5. Die fest gewordene Götterspeise vorsichtig lösen, mittig auf den Boden stürzen und die Frischhaltefolie abziehen. Frischkäse-Masse darauf verteilen. 
  6. Die Torte für mind. 4 Stunden (am besten über Nacht) kühlen. 
  7. Vor dem Servieren die Torte mit Himbeeren dekorieren.

Einen frischen Tag wünsche ich Euch allen

eure Katja