Saftiger Karottenkuchen im Glas


Ein süßes Mitbringsel zu Ostern.
Saftiger Karottenkuchen im Glas

Kleines DIY Geschenk zu Ostern: Karottenkuchen im Glas

*Enthält Werbung*

 

Ich habe heute für euch ein einfaches Rezept für einen saftigen Karottenkuchen.

Den habe ich in einem Einmachglas gebacken und mit Ostereiern und dem Osterhase dekoriert.

 

Die bute Schokoeier und den süßen Osterhasen habe ich von Migros Deutschland netterweise zur Verfügung gestellt bekommen. Echte schweize Schokolade, Lecker! DANKE!

Ich finde, so ein Kuchen im Glas ist immer ein schönes Mitbringsel.


Noch mehr süßen Ideen für die Ostertafel gesucht?

Einen einfachen Käsekuchen ohne Backen (Nobake Cheesecake) habe ich für Ostern dekoriert. Inklusive Video Anleitung.

Oder ein süßes Dessert aus Oreo Keksen mit einem Hase aus Fondant und Marzipanmöhren. Inklusive Video Anleitung.

Ein süßes Mitbringsel zu Ostern.
Saftiger Karottenkuchen im Glas
Ein süßes Mitbringsel zu Ostern.
Saftiger Karottenkuchen im Glas

Zutaten für 2 kleine Küchlein

Für 2 Einmachgläsern (250 ml)

  • 30 g weiche Butter
  • 50 g Brauner Zucker
  • Priese Salz
  • 1 Ei
  • 70 g Möhren
  • 50 g Mehl
  • 20 g gemahlene Haselnüsse
  • 1/3 TL Backpulver

Für die Deckoration

  • Schoko Ostereier
  • Schoko Osterhase
  • Essbare Papier in Grün
  • Blüten aus Esspapier
  • Schleifen, Schnur und Backpapier

Schritt für Schritt Anleitung

  1. Möhren putzen, schälen und raspeln.
  2. Butter mit Zucker schaumig mit einem Mixer aufschlagen und das Ei unterrühren.
  3. Mehl mit Backpulver, Salz, Haselnüssen und Möhrenraspeln mischen und unter die Masse unterrühren.
  4. Gläser mit Butter einfetten und zur 1/3 mit Teig befüllen.
  5. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober/Unterhitze oder 160 Grad Unmluft 25-30 Minuten backen.
  6. Vollständig abkühlen lassen.
  7. Nach Lust und Laune mit Schoko Eiern und Schoko Osterhasen dekorieren.

Froehe Ostern

eure Katja



Ein süßes Mitbringsel zu Ostern.
SAftiger Karottenkuchen im Glas

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Melina (Sonntag, 28 Februar 2021 19:12)

    Hallo! Ich habe gerade erst mit meiner "Backkariere" angefangen und habe dadurch für dich eine warscheinlich total logische Fragen. Ich habe nun dein Rezept nachgebacken (die Küchlein sind noch im Backrohr, daher leider noch keine Rückmeldung bezüglich Geschmack...). Ich hatte jedoch das Problem, das mein Rand vom Glas voll mit Teig war... Wie füllst du die Gläser das deine oberen 2/3 noch schön sind?

  • #2

    Katja von Vanillig (Montag, 01 März 2021 21:42)

    Dann erstmal HERZLICH WILLKOMMEN in die wunderbare Backwelt!
    Das kannst Du verhindern, in dem Du den Teig in einen Spritzbeutel oder Gefrierbeutel gibst und erst dann den Teig in die Gläser "drapierst". Ich mache so übrigens auch öfter mit den Muffinsformen �